Der geheime Zyklus des Manifestierens

 


Schöpferisches Selbst.png

 

Eigentlich könnte dieser Blogartikel in einem Satz enden: Wenn du deine Schöpferkraft aktivieren und hinter das Geheimnis des Manifestieren kommen möchtest, dann musst du nur eine Sache tun: Deinem Herzen folgen.

Und das lebenslang und konsequent.

Und weil es sich immer leichter darüber reden lässt als in die Handlung zu kommen, teile ich in diesem Blogartikel die 4 elementaren Schritte mit dir, um deine Schöpferkraft zu aktivieren.


Die 4 elementaren Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren.jpg

Dass Sicherheit eine Illusion ist erleben wir gerade hautnah. Obwohl, eine Sicherheit gibt es in deinem Leben: Die Sicherheit, dass dein Leben eines Tages enden wird. Also Grund genug, dein volles Potenzial zu nutzen und ein bewusster Schöpfer zu werden. Deine Botschaft in die Welt zu bringen, oder?

Ich weiss noch genau, als ich mich dazu entschieden habe, den Weg des Herzens mit aller Konsequenz zu gehen. Mein Herz sagte mir: Kündige. Mein Verstand sagte: Spinnst du? Aber ich hatte bereits die Wahl getroffen, mein Leben nach meinem Herzen auszurichten. Ich kündigte und sprang ins Ungewisse. Ohne genauen Fahrplan für meine Zukunft. Noch am gleichen Abend sass ich in meiner Einzimmerwohnung in Hamburg Eimsbüttel an meinem kleinen Schreibtisch und plötzlich überkam mich ein wohliger Schauer von totaler Sicherheit. Auf einmal erkannte ich, dass die größte Sicherheit in Wahrheit die Unsicherheit ist, weil sich in ihr das gesamte Feld er Möglichkeiten für mich öffnet.

Intuitiv bin ich bis jetzt immer die richtigen Schritte gegangen, um mir das Leben zu manifestieren, dass ich mir wünsche. Mittlerweile habe ich ein eigens Manifestation System daraus gemacht, dass ich für alle Lebensbereiche anwende. 

Heute möchte ich mit dir die 4 elementaren Schritte teilen, um deine Schöpferenergie zu aktivieren.

Die 4 elementaren Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren

1. Deine Vision

Und zwar nicht irgendeine, sondern eine, die dein Herz zum Hüpfen bringt. Vergiss nicht, dein Leben ist endlich also träume groß. Wenn du nur klein träumst, kann den Verstand gar nicht so kreativ sein wie er es sein muss, wenn du groß träumst.

Dein Verstand sucht immer nach Lösungen und ihm ist es egal, ob du die Frittenbude in Malibu erschaffen möchtest oder das Frittenimperium. Ich weiss auch nicht, wieso ich auf gerade auf Fritten komme. 

Wieso brauchst du eine Vision? Na weil du einen Nordstern in deinem Leben brauchst. Eine Vision macht dir dein Leben leichter, weil du a) ein Ziel hast und b) so deinen Fokus besser ausrichten kannst und nicht funktionierende Strategien schneller entlarven kannst.

Pass auf, Schöpfung funktioniert immer von oben nach unten, vom hochfrequenten Feinstofflichen zum niedrigschwingenden Grobstofflichen. Von der Ebene der Gleichzeitigkeit auf die Ebene der linearen Zeit. Und das ist genau der springende Punkt, warum das Manifestieren bei so vielen Menschen schon von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist: Sie haben weder eine große Vision noch einen klaren Fokus. Ein Fotograf wird immer ein Bild haben, aber ohne klaren Fokus wird es verschwommen und unklar bleiben.

Diene Vision ist ein klares Signal ans Universum: Hey, ich will etwas erschaffen. Hilf mir dabei. Deine Vision ist dein Nordstern, der dich zurück zu deinem Herz führen wird. Jeder Mensch brauchst diesen Nordstern, damit du deinen inneren Kompass darauf ausrichten kannst. Ohne Nordstern hast du keinen Peil, wo du bist, fühlst du dich verlassen, im Nebel verloren und wirst immer ein unscharfes Bild manifestieren.

Steve Jobs hatte die Vision, die Welt durch Technik zu verbessern, als er den Mac und das iPhone erfunden hat. Die Vision hinter meinem Heal Podcast und meiner Arbeit als Spiritual Coach ist es, so viele Menschen wieder daran zu erinnern, wer sie wirklich sind und damit die Welt zu heilen. Genau das ist es, was mich in Freude versetzt. Ich habe mein Leben dieser Mission gewidmet und weiß, dass meine Vision einfach so vielen Menschen helfen wird, dass mein Ego automatisch ruhiger geworden ist.

Ich weiss, auch du hast eine Vision, einen Traum von einem erfüllten Leben. Den Traum, dein Licht in die Welt zu bringen und anderen dabei zu helfen. Die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Solange du weißt, warum du etwas tust und dich deine Vision in Begeisterung versetzt, wird das wie automatisch zu dir kommen. Es wird dir leichter fallen, die Grenzen deiner Komfortzone zu sprengen. Deine Vision wird dich magnetisch anziehen, sodass dein Schweinehund einfach mal nur doof schaut.

Q: Was ist deine große Vision? Schließe einen kurzen Moment deine Augen. Verbinde dich mit deinem Herzen. Und dann frage es. Was bringt dich zum hüpfen, Liebes Herz? 

Die 4 elementaren Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren

2. Dein Bewusst Sein

Ja extra so geschrieben denn wenn du dir selbst nicht bewusst bist, wer du bist, kannst du dein Bewusstsein nicht shiften. Und wenn du erfolgreich manifestieren möchtest, musst du dein Bewusstsein auf die Frequenz der universellen Energie anheben. Du musst quasi eins mit deiner Vision werden. Deine Energie muss mit der des Universum matchen. Ihr müsst auf der gleichen Welle schwingen. Du weisst schon.

Schau es ist so: Der Zyklus der Schöpfung braucht immer einen Strippenzieher. Ohne geht es nicht. Das Universum kann sich nicht selbst manifestieren, dazu braucht es dich. Du bist der Spieler, das Universum ist deine Marionette. Das Universum wird sich immer so bewegen, wie du es vorgibst, auch wenn du aktuell die Erfahrung machst, dass es genau umgekehrt ist. Allerdings – und das ist der Haken – ist es dem Universum so ziemlich schnurz, ob du deine Bewegungen bewusst oder unbewusst ausführst. Es bewertet nicht. Die Fäden der Schöpfung laufen bei dir zusammen.

Das Universum kennt a) keine Zeit und b) liebt Gefühle. Im Universum passiert alles gleichzeitig. Stell dir einfach vor, da ist ein ständiger Urknall. Deswegen ist es so wichtig, bereits im Jetzt deine Vision zu leben, eins mit ihr zu werden. Dich schon im Jetzt so zu fühlen, wie du dich fühlen möchtest, wenn du deine Vision erreicht hast. (Denn deswegen wollen wir ja alle was manifestieren, um uns auf eine gewisse Art und Weise zu fühlen. Kleine Geheimnis mal eben ausgeplaudert) Bereits jetzt dein Bewusstsein so zu shiften, dass du schon jetzt die Person aus der Zukunft bist. Das ist universumisch „denken“. Naja eher schon leben.

Genau: Du musst lernen, universumisch zu denken, also in Energie. Alles ist im Ursprung Energie. Auch du. Finger unters Mikroskop und ey was da alles flitzt…. Materie ist nichts anderes als verdichtete Energie. Dass sich beides ineinander umwandeln lässt, hat ja schon Einstein herausgefunden.

 


Quote Einstein Energie Universum Manifestieren.jpg

 

Du bist Energie und um dich herum ist eine crazy coole Energy Cloud namens Aura. Und darüber sendest du deine Signale ans Universum. Gefühle sind die Energie Boten des Universums und haben entweder eine negative Ladung (Mangel) oder eine positive Ladung (Freude) dabei – je nach Gefühl. Gleiches zieht hier immer gleiches an.

Das Gefühl ist der geheime Schlüssel, um erfolgreich manifestieren zu können. Lies aber bitte den Blogartikel zu Ende denn damit ist noch nicht die ganze Formel komplett.

Formel Teil 1 für erfolgreiches Manifestieren:

JETZT fühlen + JETZT eins werden mit deiner Vision = Manifestation im Feinstofflichen, die sich im Grobstofflichen manifestieren wird.

Preisfrage: Welche Gefühle musst du fühlen, um eine Füllefrequenz ans Universum zu senden?

Okay, und wer bin ich denn jetzt wirklich Caro? Das verrate ich dir noch.Okay… und wie kann ich eins mit meiner Vision werden….?….Caroooooo

Die 4 elementaren Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren

3.  Deine Gebärmutter

Okay, mir ist gerade kein besserer Titel eingefallen. Sorry Männer, bei euch ist es dann eben einfach der Empfänger. Wie beim Radio: Frequenz einstellen, Sender empfangen.

Der dritte Schritt, um deine Schöpferenergie zu aktivieren ist, wieder bewusst ins Empfangen zu kommen. Du kannst senden, was das Zeug hält aber so lange du innerlich nicht bereit bist, die Fülle anzunehmen, wird es schwierig. Wir alle haben irgendwann verlernt, etwas anzunehmen. Komplimente, Geschenke… Statt einfach Danke zu sagen reden wir uns selbst klein und verwehren dem andern auch unbewusst, dass er uns eine Freude machen wollte.

Die eine Seite des Manifestieren ist das Senden der richtigen Frequenz, die andere, den Empfänger richtig einzustellen. Wenn der Samen nicht auf die Eizelle trifft kann es auch keine Befruchtung geben. So funktioniert Schöpfung: Beides muss matchen und von guter Qualität sein.

Und hier treffen wir auf Herrn Ego und Frau Glaubenssatz. Die dir einreden, nicht gut genug zu sein, dass du es eh nicht schaffen wirst, dass du es nicht wert bist usw… Verliebt, verlobt verheiratet haben sie es sich zur Lebensaufgabe gemacht, dich vor Ablehnung und anderen Gefahren zu beschützen wie ihr eigenes Kind. Sie haben nur verplant, dass du kein kleines Kind mehr bist und heute dein Leben nicht mehr gefährdet ist.

Wir alle haben Angst, die Angst zu fühlen. Die Angst, nicht gut genug zu sein, die Angst, abgelehnt zu werden, die Angst, es nicht zu schaffen. Solange wir gegen unsere Ängste ankämpfen, können wir sie nicht veräußern. Kampf erzeugt immer Gegenwehr. Dabei ist die Angst nur ein Gedanke, der ein sehr kraftvolles Gefühl auslöst. Ein negatives Gefühl.

Und wie du ja weißt, sind Gefühle was? (mal gucken, ob du den Absatz vorher aufmerksam gelesen hast)

a) Die Energie Boten des Universums

b) Der geheime Schlüssel, um erfolgreich manifestieren zu können

Zurück zu den Ängsten: Stell dir einfach vor, du trägst einen energetischen Umhang, mit dem du dich unsichtbar machen kannst. Damit du nicht mehr du selbst sein musst. Diesen Umhang hast du dir als Kind angezogen, um dein Überleben zu sichern. Wir alle haben als Kinder auf traumatische oder verletzende Erfahrungen geschlussfolgert, dass wir nicht ok sind, wie wir sind. Dass es besser ist, jemand anderes oder gar unsichtbar zu sein. Als Kind denkst du nicht: Okay, meine Eltern sind jetzt einfach gestresst und maulen mich deswegen so an. Nein, du versuchst, mit der Situation fertig zu werden. Dein Leben hängt davon ab, dass dir deine Eltern wohlgesonnen sind. Und dieses Gefühl der Angst möchtest du nie nie wieder fühlen. Also hast du dir diesen Umhang angezogen, um dich vor diesen Gefühlen und dein Leben zu schützen. Diesen Umhang trägst du bis heute. Heute bist du allerdings erwachsen und dein Leben ist nicht mehr in Gefahr. Zeit, diesen Umhang auszuziehen, oder?

Das Ego Dings, was dein Verstand da mit dir treibt, war so eigentlich nicht vorgesehen. Genau wie du hat auch dein Verstand vergessen, wer er wirklich ist und was seine wahrhafte Aufgabe ist. Dein Verstand sollte nie der Bösewicht sein, der dich davon abhält, dein wahres Potenzial zu leben. Aber trotzdem tut er es. Unbewusst. Seine ursprüngliche Aufgabe ist es, der Intuition Raum zu geben, ihr zu vertrauen und dich in jeder Situation bestmöglich intuitiv handeln zu lassen. Er ist der eigentliche Wächter vor dem Tor zu deinem Unterbewusstsein und sollte nur Gedanken, die im Einklang mit deiner Vision und deinem Herz sind, in dein Unterbewusstsein lassen.

Um also wirklich ins Empfangen zu kommen darfst du dir erlauben, dich erst einmal selbst in Empfang zu nehmen, dich dankbar annehmen und mit dir ins Reine kommen. Deine Selbstgedanken hinterfragen und bloss nicht alle glauben. Wieder ins Fühlen kommen und alle Gefühle zulassen statt sie zu verdrängen.

Richtig: Geh Fühlen

Falsch: Ver Dränge

Dich quasi neu gebären mit einem liebevollen, wertvollen Selbst-Bild. Und deinen Verstand mit deinem Herzen wieder vereinen.

Formel Teil 2 für erfolgreiches Manifestieren:

Bewusstes Empfangen + Gefühle annehmen = Klares Signal ans Universum, dass du bereit bist, die Fülle zu empfangen

Die 4 elementaren Schritte, um deine Schöpferkraft zu aktivieren

4.  Deine Wahl

Wie dein Leben verläuft hängt immer davon ab, welche Wahl du für dich triffst. Dein bisheriges Leben ist die Summe deiner Entscheidungen, die du bisher getroffen hast. Viel davon waren unbewusst. Du triffst jeden Tag x mal eine Wahl.

Oft werde ich gefragt: Caro, wieso konnte ich mir bisher noch nicht das manifestieren, was ich möchte? Darauf antworte ich dann: Weil du es eben möchtest. Solange du es möchtest, wird es immer im Status des Möchten bleiben. Deine Wahl hängt ganz stark mit deiner Vision und dem Einswerden damit zusammen. Es macht einen Unterschied, ob du die Frittenbude in Malibu möchtest oder deine Wahl für das Frittenimperium triffst

Übung: Sprich mal eben laut folgende Sätze:

  1. Ich möchte eine Frittenbude in Malibu eröffnen

  2. Ich wähle es, der Besitzer eines erfolgreichen Frittenimperiums zu sein

Spür kurz nach. Welche Aussage hat mehr Power? Was kannst du stärker fühlen?

Eben, und jetzt sag mir nochmal, dass Dream Big nicht funktionieren soll. Wenn du etwas wählst, dann weisst du unbewusst, dass du es bekommen kannst. Möchten ist einfach immer mit Zweifeln verbunden. Klar?

—> Wenn du Lust hast, tiefer in das Thema Schöpferenergie und Manifestieren einzusteigen dann lege ich dir meinen online Zyklus Manifestation Mastery sehr ans Herz, in dem wir alle 8 Stufen des Schöpfungsprozesses gemeinsam rocken, deine Vision herausfinden und deine Frequenz auf Fülle shiften. Start: Neumond, 20. Juli 2020

 


Digital Mockup manifestationmastery digital only bck.jpg

 

Und wenn dir dieser Blogartikel zugesagt hat freu ich mich über deinen Kommentar und wenn du ihn mit deinen Liebsten teilst 🙂

Danke für deine Zeit

 


Deine caro new.png

   

   

1 Comment

  1. Petra 23. November 2020 at 17:46

    Super.. Vielen lieben Dank… Petra 🙏💕

    Reply

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert