“Manifestieren? Fehlanzeige. Das Gesetz der Anziehung funktioniert bei mir einfach nicht!” Wie oft hast du das schon gedacht? Aber keine Sorge, es wird auch bei dir klappen. 100 pro. Lies mal


Die drei Ursachen, warum das Manifestieren mit dem Gesetz der Anziehung bei dir nicht klappt.png

Kennst du das: du hockst morgens bei deiner #Morgenroutine schön auf deinem Meditationskissen. Du meditierst. Du visualisiert deine Ziele. Du versuchst, dich einzufühlen. Dein Arsch tut irgendwann weh. Montag, Dienstag, Mittwoch…the same Procedure as every morning. Und deine Ziele kleben immer noch in weiter Ferne an deinem Vision Board.

Am liebsten würdest du das Universum einfach am Hals packen, es schütteln, anbrüllen und ihm mal klipp und klar sagen: hey ich visualisiere mir jeden Tag den Arsch ab, kannst du mir jetzt endlich mal meine Ziele manifestieren???

The Thing is, dass dich das Universum nicht etwa weniger lieb hat als deinen Nachbarn. Die universellen Gesetze laufen immer und für jeden gleich. Deine Botschaft kommt einfach nicht an, weil du unbewusst ein anderes Signal sendest: Mangel

Es gibt drei Ursachen für diesen Mangel:

  1. dein kosmisches Mangelbewusstsein

  2. übernommene limitierende Überzeugungen

  3. deine eigenen limitierenden Überzeugungen

Oft höre ich: Aber Caro, ich dachte immer, dass mich meine Glaubenssätze am Manifestieren hindern. Nein, so einfach ist es nicht. Da gehört schon noch mehr dazu.

Lass und mal eins nach dem anderen anschauen:

Warum funktioniert das Manifestieren mit dem Gesetz der Anziehung bei mir nicht?

  1. Dein kosmisches Mangelbewusstsein

Du bist ein geistiges Wesen, das eine körperliche Erfahrung macht. Bevor du diesen Körper bekommen hast, musstest du einen Deal mit dem Universum eingesehen: Vergessen, wer du wirklich bist.

Dazu hast du dich “damals” zuhause am Kern deiner wahren Essenz, als du noch reines Bewusstsein warst, entschieden. Du hast bewusst einen Teil von dir, dein Cosmic Self im Universum zurückgelassen und dich ins Leben gestürzt.

Diese Trennung von deinem wahren Selbst, the REAL you, spürst du heute in Form von Unerfülltheit, Unzufriedenheit und dem Gefühl, dass da noch mehr im Leben sein muss. Spätestens in der Midlife Crisis oder dem bekannten Burnout beginnst du damit, dein Lebensmodell zu hinterfragen und dich auf die Suche nach der Wahrheit über dich selbst zu machen.

Das ist der Zeitpunkt, wenn du was vom Gesetz der Anziehung hörst. Dieses Gesetz gibt es so aber eigentlich gar nicht, aber der Begriff ist allerdings heutzutage zum Synonym für Spiritualität geworden. In Wahrheit ist die ganze Chose etwas komplexer und gibt es 7 universellen Gesetze, auch bekannt als das hermetische Prinzip oder Kybalion. Am besten du startest mal hier und liest dir meinen Blogartikel über die sieben universellen Gesetze durch. Dann wird dir bestimmt einiges klarer.

Warum funktioniert das Manifestieren mit dem Gesetz der Anziehung bei mir nicht?

2. Übernommene limitierende Überzeugungen

Damit dein Körper überhaupt existieren kann, entsteht zuerst ein Energiekörper: Deine Aura. In meinem Blogartikel Was ist ein Chakra kannst du alles über die verschiedenen Aurakörper lesen. Sobald deine Eltern also mit der Zeugung fertig sind, bildet sich dein Energiekörper in der Gebärmutter. Das bedeutet, dass du bereits zu diesem Zeitpunkt beginnst, die Glaubenssätze deiner Eltern zu übernehmen. Je nach Verlauf der Schwangerschaft kommt da nach neun Monaten einiges zusammen.

Die übernommenen und deine selbst generierten Glaubenssätze (später dann) sitzen auf der mentalen Ebene deiner Aura. Sie blockieren dein körpereignes Energiesystem und senden ständig das gleiche Signal ans Universum: Mangel.

Sie sitzen da so lange bis du beginnst, dich mit deinen Chakras zu beschäftigen und deine Schöpferenergie wieder frei fließen kann. Hier nochmal der Link zum Blogartikel über die Chakras.

Warum funktioniert das Manifestieren mit dem Gesetz der Anziehung bei mir nicht?

3. Eigene limitierende Überzeugungen

Jeder Mensch hat blockierende Überzeugungen, die ihn daran hindern, im Leben voran zu kommen. Z.B.

a) Ich bin nicht gut genug
b) Ich bin es nicht wert
c) Ich bin nicht liebenswert
d) Ich muss es mir schwer mache
e) Ich muss alles perfekt machen
f) Ich (_______________) FILL IN THE BLANK

Deine eigenen Glaubenssätze oder Überzeugungen entstehen, indem du eine Erfahrung bewertest. Z.B. als Kind hast du oft Situationen bewertet, in denen deine Eltern dich unbewusst verletzt haben. Das ist ein rein gedanklicher – also ein energetischer Vorgang! Als Kind bist du abhängig von deinen Eltern und musstest einfach mit dieser Situation klarkommen. Deswegen ist es für dich damals lebenswichtig gewesen, zu schlussfolgern, dass du dich mehr anstrengen musst, um Mamas oder Papas Liebe zu bekommen. Kinder nehmen Dinge persönlich, denn sie haben noch nicht das Verständnis zu erkennen, dass Mama und Papa im Stress sind und ihre Reaktion nichts mit ihm zu tun hat.

Du lernst: Wenn ich mich anpasse, bin ich in Sicherheit. Wenn ich nicht ich selbst bin, kann ich überleben.

So wächst du bereits in ein System der Selbstverleumdung hinein, ohne es zu wissen. Du lebst ein Leben, ausgerichtet darauf, es anderen recht zu machen.

Diese Überzeugungen (für mich synonym mit Glaubenssatz by the way) sitzen weit Außen in deinem Energiesystem und steuern deine Handlungen. Selbst wenn du heute weißt, dass diese Überzeugungen nicht wahr sind, so sind sie trotzdem dein unbewusster Steuermann. Sie senden das Signal: “Mir bitte nicht oder ich doch nicht” in Dauerschleife ans Universum. Und das ist genau der Knackpunkt, warum es mit dem Manifestieren bei dir nicht funktioniert. Weil du unbewusst nicht daran glaubst, dass du es verdienst.

Auch ich bin eine Zeit lang weder privat noch mit meinem Business vorangekommen. Und obwohl ich meine Überzeugungen kannte (oder dachte zu kennen) und mein Verstand sie nicht glaubte, so handelte ich trotzdem genau danach. Ganz besonders groß war die Angst, abgelehnt zu werden oder negative Reaktionen zu verursachen. Mein größter Bremser ever. Allerdings gab es einen Changer in meinem Leben:

Erst, wenn du von der Trennung in die Einheit kommst und erkennst, wer du wirklich bist wirst du verstehen und glauben, dass du nie im Mangel warst. Dann flutscht es auch mit dem Manifestieren. Caro

Du sehnst dich nach diesem Gefühl, endlich in dir und deinem Leben anzukommen. Einen tieferen Sinn zu haben. Etwas zu bewegen, bevor du stirbst. Irgendwann erkennst du aber, dass dir weder dein Job, deine Ehe, dein Haus oder sonst was Materielles das Gefühl von dauerhaftem Sinn und Erfüllung geben können.

Das ist der Zeitpunkt, wenn du beginnst, die leise Stimme in dir wahrzunehmen. Du kannst es auch Ruf der Seele, Weg des Herzens oder die Suche nach dem Sinn des Lebens nennen. Sinnvoll und erfüllt leben kannst du nur, wenn du von dieser Trennung wieder in die Einheit kommst. Diese Einheit erlebst. Das passiert auf Ebene 4 der PersönlichkeitsREALisierung. Die Verschmelzung mit allem, was ist.

Warum funktioniert das Manifestieren mit dem Gesetz der Anziehung bei mir nicht?

Blockaden in deinem Energiesystem transformieren

Wir alle kommen aus dem gleichen Bewusstsein, der gleichen Energie. Das besagt das 3. universelle Gesetz. Deine Glaubenssätze entstehen energetisch – das hatte ich ja bereits geschrieben. Was bedeutet das also, wenn du künftig erfolgreich manifestieren möchtest?

Das bedeutet, dass du deine Glaubenssätze energetisch transformieren musst. Deine Blockaden in deinem Energiesystem lösen musst. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, was du tun kannst:

  1. Gezielte Übungen für die 7 Chakras – damit aktivierst du deine Schöpferenergie (check mal die Highlights auf meinem Insta Profil @carola.goedde)

  2. Gefühle fühlen, Emotionen zulassen – keine Energien mehr verdrängen. Nur Gefühle, die du veräußerst können frei fließen und verursachen keine Energieblockaden

  3. Glaubenssätze energetisch transformieren – direkt an der Quelle deiner Essenz, dem reinen Bewusstsein

Natürlich kannst du auch eine Dankbarkeitsroutine haben oder Vergebung praktizieren aber ganz ehrlich: Das sind Tools von Level 2 der PersönlichkeitsREALisierung und auf diesem Leven auch ganz gut. Auch Affirmationen helfen nicht wirklich, weil es nichts bringt, dir täglich etwas aufzusagen, was du innerlich nicht glaubst. Wenn du wirklich etwas rocken möchtest, dann brauchst du andere Tools. Und diese gibt es nur an der Quelle deiner wahren Essenz. Und auf Ebene 3 und 4 der PersönlichkeitsREALisierung. (wenn du dazu künftig mehr erfahren möchtest, trag dich einfach weiter unten in meinen Newsletter ein)

Schön, dass du du bist. Folge deinem Herzen

 


Deine caro new Kopie.png

 

Let me know – Wie geht’s dir mit dem Gesetz der Anziehung? Was konntest du bereits manifestieren, wobei hapert’s noch? Schreib es mir in die Kommentare unter diesen Blogpost.

spread the Love – Bestimmt kannst du jemandem mit diesem Blogartikel weiterhelfen. Selbstliebe braucht die Welt! Teile ihn gerne auf deiner Facebookseite, mit Freunden und Bekannten und mache viele Menschen, die wir wichtig sind, glücklich.

Let’s connect – Ich freu mich, wenn du mir auf  Instagram Facebook folgst. Dort bekommst du regelmäßig inspirierenden Input von mir für dein spirituelles Wachstum

Listen to your Heart – Jeden Donnerstag eine neue Folge im HEAL Podcast, deiner Frequenz fürs Herz

Heartletter – Jede Woche Inspirationen für deine Reise zum Herz, News von mir und Tipps für deinen Weg der Selbstverwirklichung. Als Dankeschön für deine Anmeldung erhältst du das Manifestation Starter Kit, dein kostenloser mini Kurs in dem du alles über die drei stärksten inneren Blockaden erfährst, die dich am erfolgreichen Manifestieren eines erfüllten Lebens hindern und wie du sie auflösen kannst.

 


Die+beste+Methode%2C+seine+Zukunft+vorherzusagen+ist+sie+zu+erschaffen.+%285%29.jpg

  


1_Mockup Tilpen Manifestation Mastery .png

 

Dein Name

Checkbox


Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert